Häufig gestellte Fragen.

Finden Sie hier Antworten auf Fragen zu unseren Krankenzusatzversicherungen.

Pflegezusatzversicherung.

Was verbirgt sich hinter der Pflegeplatz-Garantie?

Nicht selten tritt die Situation ein, dass ein nahestehender Mensch zum Pflegefall wird. Überraschend und ohne Vorwarnung.

Mit unserer Pflegeplatz-Garantie möchten wir unsere Kunden entlasten und sie bei der Suche nach einer Unterbringungsmöglichkeit unterstützen. Wir vermitteln Ihnen auf Wunsch innerhalb von 24 Stunden einen Platz in einem Pflegeheim in Deutschland und innerhalb von 48 Stunden einen Kurzzeit-Pflegeplatz.

Welche Zusatzleistungen kann ich mit meiner persönlichen Pflegekarte in Anspruch nehmen?

Mit der Deutschen PrivatPflege entscheiden Sie sich für eine hervorragende Pflegezusatzversicherung, die durch Ihre persönliche Kundenkarte abgerundet wird. Viele wertvolle Zusatzleistungen bieten Ihnen ein hohes Maß an Unterstützung und Hilfe - jetzt und im Pflegefall.
 

  • 24h-Pflegeplatz-Garantie
  • 48h-Kurzzeit-Pflegeplatz-Garantie
  • Persönliche Pflegehotline durch unsere erfahrenen Pflege-Experten
  • Betreuungsprogramm „Hilfe für Pflegende“
  • Beratung zu Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung
Was ist, wenn ich vorübergehend die Beiträge für meine Pflegeversicherung nicht zahlen kann?

Was das Leben auch bereithält, mit unserer Pflegekostenversicherung bleiben Sie flexibel. Sollten Sie einmal finanziell andere Prioritäten haben, z.B. bei

  • Einstieg in die Selbständigkeit,
  • Immobilienfinanzierung,
  • Eltern- oder Pflegezeit,
  • oder vorübergehender Arbeitsunfähigkeit oder Arbeitslosigkeit,

so können Sie Ihren Pflegeschutz aussetzen. Geringere Beiträge sichern Ihnen den problemlosen Wiedereinstieg in Ihre ruhende Pflegeversicherung ohne erneute Gesundheitsprüfung. Eine Ruhezeit kann zweimal für die Dauer von mindestens 6 Monaten und maximal 12 Monaten und ohne Angabe von Gründen in Anspruch genommen werden.

 
 

 

Ambulante Zusatzversicherung.

Sieht der Produktbaustein Naturmedizin eine TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) Behandlung vor?

TCM umfasst ein größeres Leistungsspektrum, zu dem unter anderem diagnostische Verfahren, Akupunktur und Arzneitherapie zählen. Tariflich erstattungsfähig sind Kosten für diagnostische Verfahren, Akupunktur sowie Arzneimittel (z. B. Präparate der Phytotherapie). Nicht erstattungsfähig aus dem Tarif Naturmedizin sind Kosten für Bewegungsübungen wie Qigong.

Welche Naturheilverfahren sind generell erstattungsfähig?

Es sind Naturheilverfahren erstattungsfähig, die vom Heilpraktiker durchgeführt werden und nach dem Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH) abgerechnet werden können.

Vom Arzt durchgeführte Naturheilverfahren sind immer im tariflichen Umfang erstattungsfähig, wenn sie unter den in Nr. 4.2. a) genannten Leistungen des Hufeland-Leistungsverzeichnisses aufgeführt sind. Sofern Sie eine Leistung aus dem Hufeland-Leistungsverzeichnis in Anspruch nehmen möchten, die nicht in den Tarifbedingungen aufgeführt ist (zum Beispiel Ayurveda, Sauerstofftherapie, Umweltmedizin), wird die Erstattungsfähigkeit im Einzelfall durch die Münchener Verein Krankenversicherung a.G. geprüft.

Das Hufeland-Leistungsverzeichnis ist eine Abrechnungshilfe für naturheilkundlich tätige Ärzte. Zu den jeweiligen naturheilkundlichen Untersuchungen und alternativen Behandlungsmethoden werden entsprechende Abrechnungsvorschläge gemäß der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) gegeben. Die Abrechnung muss demnach im Rahmen der GOÄ erfolgen.

Was sind IGeL-Leistungen und sieht die ambulante Zusatzversicherung hierfür Leistungen vor?

IGeL-Leistungen sind Individuelle Gesundheits-Leistungen, die von einem Arzt erbracht werden. Es sind Leistungen, die nicht zum Leistungskatalog einer der gesetzlichen Krankenkassen gehören, die eine Kasse also nicht zahlen muss.

Bei den IGeL-Leistungen handelt es sich damit um sog. „Selbstzahler-Leistungen“. Der Tarif Vorsorge schließt diese gesetzliche Versorgungslücke sinnvoll und entlastet Sie finanziell. Bei der Mehrzahl an Leistungen, die aus dem Tarif Vorsorge erstattet werden, handelt es sich um IGeL-Leistungen. Die häufigsten in Rechnung gestellten IGeL-Leistungen sind Ultraschalluntersuchungen/Sonografien, Glaukom-Vorsorge, Blut- und Laboruntersuchungen, eine zusätzliche Krebsfrüherkennung sowie Hautkrebs-Vorsorge.

Bei Interesse finden Sie eine Auflistung von IGeL-Leistungen unter www.igel-monitor.de.

 
Gibt es Wartezeiten bei der ambulanten Zusatzversicherung?

Nein, die ambulante Zusatzversicherung sieht keine Wartezeiten vor. Ein Leistungsanspruch besteht im tariflichen Umfang sofort ab Versicherungsbeginn.


 

Zahnzusatzversicherung.

Was kostet eine gute Zahnzusatzversicherung?

Eine gute Zahnzusatzversicherung wie die ZahnGesund 75 +, die Leistungen für Zahnbehandlung, Zahnersatz und Zahnprophylaxe, aber auch Kieferorthopädie einschließt, beginnt für Kinder schon unter einem Euro.

Erwachsene, die nicht nur ihren Eigenanteil reduzieren möchten, sondern umfassende Leistungen wie Bleaching, hochwertigen Zahnersatz, kieferorthopädische Maßnahmen oder moderne Laserbehandlungen in Anspruch nehmen möchten, zahlen dann höhere Beiträge. 

Für alle, die es gerne ausgewogen halten, bietet der ZahnGesund 85+ ein mehr als gutes Preis-Leistungsverhältnis. Einen Überblick über die Leistungen und Ihre Beitragsprämie können Sie mit dem Beitragsrechner auf unserer ZahnGesund-Seite ermitteln. Geben Sie einfach Ihr Geburtsjahr ein und ermitteln Sie Ihren Beitrag für die drei Tarifvarianten.

Was bedeutet Gesundheitsfragen bei Zahnzusatzversicherung?

Wer eine Zahnzusatzversicherung abschließen möchte, muss häufig Gesundheitsfragen beantworten. Meistens handelt es sich dabei um Fragen, ob Zähne schon durch Implantate oder Brücken ersetzt wurden, ob man derzeit in Behandlung bei einem Zahnarzt ist, oder eine Behandlung angeraten wurde. Gesundheitsfragen helfen den Versicherern, das Risiko des Interessenten einzuschätzen und zu prüfen, zu welchen Bedingungen eine Zahnversicherung abgeschlossen kann.  

Der Münchener Verein geht bei den neuen ZahnGesund-Tarifen einen anderen Weg. Mittels einer Frage wird lediglich die Anzahl der fehlenden Zähne abgefragt. Ist diese kleiner als 4, kann die Zahnzusatzversicherung bequem online und ohne Wartezeiten abgeschlossen werden. Ein fehlender Zahn ist sogar mitversichert, sofern noch keine Behandlung angeraten ist oder bereits begonnen wurde.

Was sind Leistungsbegrenzungen bzw. Zahnstaffeln?

Von Leistungsbegrenzungen oder Zahnstaffeln spricht man dann, wenn die Erstattungen in den ersten Versicherungsjahren auf einen Höchstbetrag begrenzt sind. Dies ist meistens dann der Fall, wenn die Zahnzusatzversicherung sofort für Behandlungen leistet, also keine Wartezeiten vorsieht.

Gäbe es diese Leistungsbeschränkungen in den ersten Vertragsjahren nicht, dann könnten Versicherte direkt nach Vertragsschluss umfangreiche Zahnbehandlungen oder Gebisssanierungen vornehmen lassen, die mit hohen Kosten verbunden wären. Diese Kosten müssten dann bereits bei der Beitragskalkulation mit einfließen, dazu sind die Versicherer verpflichtet. Der Versicherungsbeitrag wäre also deutlich teurer – und das für alle, die eine Zahnzusatzversicherung abschließen möchten. Unter dem Strich würden dann alle Versicherten diejenigen mitfinanzieren, die ohne Vorversicherungszeit sofort hohe Leistungen in Anspruch nehmen.

Auch bei den Zahnzusatzversicherungen des Münchener Verein sind Leistungsbegrenzungen in den ersten Versicherungsjahren vorgesehen (s. a.  FAQ dazu). Unsere neuen ZahnGesundtarife haben jedoch ein besonderes Feature: wir rechnen Ihnen bei einem Wechsel Ihre Vorversicherungszeit an, die Sie in einer anderen Zahnzusatzversicherung erworben haben.

Für Neueinsteiger lohnt es sich, frühzeitig eine Zahnzusatzversicherung abzuschließen. So können Sie sichergehen, dass bei den ersten größeren Zahnersatzbehandlungen die Höchstbegrenzungen entfallen sind.

Gibt es Leistungsgrenzen bei den ZahnGesund-Tarifen?

Bei ZahnGesund profitieren Sie von einer Leistung ab dem ersten Tag. Daher gibt es in den ersten Jahren folgende Höchsterstattungen:

ZahnGesund 75+:

  • im 1. Versicherungsjahr bis zu 900 €
  • im 1.–2. Versicherungsjahr bis zu 1.800 €
  • im 1.–3. Versicherungsjahr bis zu 2.700 €
  • im 1.–4. Versicherungsjahr bis zu 3.600 €

ZahnGesund 85+:

  • im 1. Versicherungsjahr bis zu 1.000 €
  • im 1.–2. Versicherungsjahr bis zu 2.000 €
  • im 1.–3. Versicherungsjahr bis zu 3.000 €
  • im 1.–4. Versicherungsjahr bis zu 4.000 €

ZahnGesund 100:

  • im 1. Versicherungsjahr bis zu 1.500 €
  • im 1.–2. Versicherungsjahr bis zu 3.000 €
  • im 1.–3. Versicherungsjahr bis zu 4.500 €
  • im 1.–4. Versicherungsjahr bis zu 6.000 €

Die Begrenzungen entfallen bei unfallbedingten Behandlungen. Ab dem 5. Jahr leistet der Münchener Verein unbegrenzt.

Was bedeutet "Wartezeit" bei der Zahnzusatzversicherung?

Wer sich mit dem Gedanken trägt eine Zahnzusatzversicherung abschließen, stößt in der Regel auf den Begriff „Wartezeiten“. Grundsätzlich bedeutet das, dass Ihnen innerhalb dieses Zeitraums (ab Vertragsschluss) die Kosten für die jeweilige Maßnahme beim Zahnarzt von der Versicherung nicht erstattet werden. Bei Zahnbehandlungen und Zahnvorsorge (Prophylaxe) beträgt die allgemeine Wartezeit in der Regel drei Monate, bei Zahnersatz- und kieferorthopädischen Maßnahmen ist diese zumeist mit acht Monaten angesetzt. 

Die neuen ZahnGesund-Tarife des Münchener Verein gehen hier einen anderen Weg: Hier bekommen Sie sofort nach Vertragsabschluss Ihre Kosten innerhalb der Leistungsgrenzen erstattet.

Welche Zahnversicherung zahlt Implantate?

Ein Zahnersatz mit einem Implantat ist eine kostenintensive Maßnahme, die schnell bis zu 4.000 € kosten kann. Die gesetzlichen Krankenkassen beteiligen sich nur mit einem Festzuschuss von ca. 420 €.

In unseren ZahnGesund-Tarifen leisten wir je nach Tarif-Variante

  • 75 % im Tarif ZahnGesund 75+
  • 85 % im Tarif ZahnGesund 85+
  • 100 % im Tarif ZahnGesund 100.

Mit dem Bonusheft-Upgrade können Sie Ihren Eigenanteil in den Tarifen Zahngesund 75+ und Zahngesund 85+ noch einmal um 5 % reduzieren.

Ein ausführliches Kostenbeispiel finden Sie hier.

Welche Zahnzusatzversicherung zahlt Bleaching?

Zahn-Bleaching ist eine immer beliebter werdende Methode, um die eigene Zahnfarbe künstlich aufzuhellen. Die Gründe dafür können medizinischen Ursprungs sein, wie z.B. eine Aufhellung verfärbter Zähne nach einer Wurzelkanalbehandlung, oder ästhetische Motive, wie der Wunsch nach makellosen, weißen Zähnen.

Mit der ZahnGesund 100  erhalten Sie 200 € innerhalb von 2 Versicherungsjahren für ein Zahnbleaching – ganz gleich, was Ihre Beweggründe dafür sind. 

Kann ich eine Zahnzusatzversicherung von der Steuer absetzen?

Grundsätzlich können alle Versicherungen, die der Alters- oder Gesundheitsvorsorge dienen, steuerlich geltend gemacht werden. In welcher Höhe das der Fall ist, hängt von den persönlichen Lebensumständen, konkret von den Absetzungsgrenzen ab. Diese wiederum sind bei Ledigen niedriger als verheirateten Paaren. Die Zahnzusatzversicherung wird bei der Steuererklärung als Vorsorgeaufwendung eingeordnet, da sie der Gesundheitsvorsorge dient. Um diese steuerlich geltend zu machen tragen Sie nur den Jahresbeitrag des Vorjahres in das Formular „Anlage Vorsorgeaufwand“ ein. Die Summe der geleisteten Beitragszahlungen finden Sie in unseren Bestätigungsschreiben, das wir Ihnen jeweils zu Jahresbeginn zusenden.

Lesen Sie dazu auch unseren Ratgeber "Zahnzusatzversicherung bei der Steuererklärung absetzen".

Welche Zahnversicherung zahlt für professionelle Zahnreinigung?

Gesunde und schöne Zähne bis ins hohe Alter – mit sorgfältiger Zahnpflege und regelmäßiger Zahnprophylaxe muss dies kein Wunsch bleiben. Vieles kann man selbst dazu beitragen. Darüber hinaus empfehlen medizinische Experten jährlich zwei professionelle Zahnreinigungen durch einen Zahnarzt vornehmen zu lassen.

Mit unseren ZahnGesund -Tarifen erhalten Sie bis zu 200 € pro Jahr für Zahnreinigung- und Prophylaxe-Behandlungen – je nach gewählter Tarifvariante.


 

Auslandsreise-Krankenversicherung.

Welche Leistungen kann ich über den Reise-Notruf-Service anfragen?

Die Mitarbeiter des Reise-Notruf-Service unterstützen Sie unter der Rufnummer + 49 89 51 52-1522 u.a. in folgenden Fällen:

  • Fragen zu reisemedizinischen Informationen
  • Unterstützung bei der Arzt- und Krankenhaus-Suche
  • Abgabe einer Kostenübernahme-Garantie gegenüber dem Krankenhaus 
  • Organisation der Betreuung und Rückreise eines minderjährigen versicherten Kindes nach Deutschland, wenn die versicherte Person zurück transportiert wird oder im Ausland verstorben ist.
  • Organisation der Betreuung minderjähriger versicherter Kinder während des stationären Aufenthaltes des versicherten Elternteils im Ausland
  • Organisation einer Beisetzung im Ausland 
  • Organisation und Überwachung einer Rück-Überführung an den ständigen Wohnsitz in Deutschland, wenn die versicherte Person während eines Aufenthalts im Ausland verstirbt
Warum brauche ich eine Auslandsreise-Krankenversicherung?
In Ländern, mit denen kein Sozialversicherungsabkommen besteht, werden Sie nur als Privatpatient behandelt. Aber auch in Ländern, in denen das Sozialversicherungsabkommen gilt, behandeln Ärzte Ausländer häufig nur gegen Privathonorar.

Bis wann kann ich mich vor einer Auslandsreise versichern?

Da sind Sie ganz flexibel, sogar kurz vor Reiseantritt ist das noch möglich. Als Versicherungsbeginn gilt jedoch immer der 1. des Monates.

Beispiel: Wenn Sie am 15. August in den Urlaub fliegen, können Sie den Tarif noch an diesem Tag (vor Abflug) mit Versicherungsbeginn 01.08. abschließen. Das geht auch online, wenn die Versicherungsbeiträge im Lastschrifteinzugsverfahren abgebucht werden können.

In welchen Ländern habe ich Versicherungsschutz?
Grundsätzlich in allen Ländern der Welt, die für Sie Ausland sind. Die Staaten, in denen Sie einen ständigen Wohnsitz oder Ihren gewöhnlichen Aufenthaltsort haben, gelten nicht als Ausland.

Wie lange läuft mein Vertrag für eine Auslandsreise-Krankenversicherung?
Zunächst für ein Versicherungsjahr. Die Jahrespolice brauchen Sie nur einmal abzuschließen. Der Vertrag verlängert sich automatisch um ein Jahr, wenn er nicht einen Monat vor Ablauf schriftlich gekündigt wird. Das Versicherungsjahr beginnt am Ersten des Monats, in dem der Antrag beim Versicherer eingeht oder nach Wahl des Versicherungsnehmers am Ersten eines späteren Monats und endet nach 12 Monaten.

Ich bin im Ausland erkrankt. Was muss ich im Leistungsfall beachten?
Reichen Sie die Originalbelege nach Beendigung Ihrer Auslandsreise bei uns ein. Geben Sie bitte jeweils Ihre Versicherungsnummer an. Für eine schnelle Abrechnung sollten die Originalrechnungen, den Namen der behandelten Person, die Krankheitsbezeichnungen, die einzelnen ärztlichen Leistungen und die einzelnen Behandlungstage enthalten.


 

KlinikGesund.

Ab wann zahlt die Krankenhauszusatzversicherung?

Bei KlinikGesund gibt es keine Wartezeit, d.h. Sie können die Leistungen Ihrer privaten Krankenhauszusatzversicherung sofort in Anspruch nehmen.

Die Abrechnung ist ganz einfach: Sie erhalten eine Versichertenkarte zur Vorlage im Krankenhaus, damit kann das Krankenhaus direkt mit uns abrechnen. Alternativ können Sie auch die Rechnung mobil per App einreichen.

Für wen ist eine Krankenhauszusatzversicherung sinnvoll?

KlinikGesund bietet Versicherungsschutz für Personen, für die ein Leistungsanspruch bei einer deutschen gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) bzw. auf freie Heilfürsorge besteht. Für alle, die über die Grundversorgung hinaus wie ein Privatpatient versorgt werden möchten lohnt sich der Abschluss einer stationären Krankenzusatzversicherung.

Gibt es Wartezeiten?

Nein, bei unserer Krankhenauszusatzversicherung "KlinikGesund" gibt es keine Wartezeiten.

Wie werden die Kosten meiner gesetzlichen Krankenkasse und der privaten Krankenzusatzversicherung aufgeteilt? Wie erfolgt die Abrechnung?

Ihre gesetzliche Krankenkasse übernimmt bei einer stationären Behandlung die Kosten für die Grundversorgung, also z. B. die Kosten für ein Mehrbettzimmer und die Behandlung durch den diensthabenden Arzt. Bitte klären Sie die Kostenübernahme der allgemeinen Krankenhausleistungen vorab mit Ihrer Gesetzlichen Krankenversicherung ab. Diese sind im Tarif KlinikGesund nicht erstattungsfähig

KlinikGesund ist eine stationäre Krankenzusatzversicherung, die den im gesetzlichen Sozialversicherungssystem vorgesehenen Krankenversicherungsschutz ergänzt. Übernommen werden Kosten für Wahlleistungen im stationären Bereich wie privatärztliche Behandlung, Ein- oder Zweibettzimmer und weitere Leistungen, die den Krankenhausaufenthalt angenehmer für Sie machen. Eine genaue Auflistung finden Sie in unserer Tarifvergleichstabelle

Die Abrechnung ist ganz einfach: Sie erhalten eine Versichertenkarte zur Vorlage im Krankenhaus, damit kann das Krankenhaus direkt mit uns abrechnen. Alternativ können Sie auch die Rechnung mobil per App einreichen.

Was versteht man unter Wahlleistungen im Krankenhaus?

Als gesetzlich Versicherter haben Sie Anspruch auf die allgemeinen Krankenhausleistungen. Wahlleistungen gehen darüber hinaus und können vom Patienten gewählt werden. Unter Wahlleistungen versteht man beispielsweise die Unterbringung in einem Einbett- oder Zweibett-Zimmer oder die Chefarztbehandlung. Nehmen Sie als Patient Wahlleistungen in Anspruch, müssen Sie die finanziellen Kosten dafür selbst tragen. Mit der Krankenhauszusatzversicherung des Münchener Verein können Sie diese Kosten absichern.

Leistet die stationäre Zusatzversicherung auch bei Entbindung?

Ja, mit KlinikGesund des Münchener Verein sind Sie bei der stationären Entbindung Privatpatientin, sofern die Schwangerschaft nicht vor Abschluss des Vertrages festgestellt wurde.

Wird auch die Zuzahlung von 10 Euro pro Tag übernommen?

Nein, im Tarif KlinikGesund wird die Zuzahlung nicht übernommen.

Werden Kosten für Fernseh- und Telefonanschluss von der stationären Zusatzversicherung übernommen?

Ja, im Tarif KlinikGesund übernehmen wir die Kosten für die Bereitstellung des Telefonanschlusses und Kosten für die Nutzung des Fernsehers.

Werden auch die Kosten für den Belegarzt erstattet?

Ja, im Tarif Klinik Gesund ist der Belegarzt mitversichert. Dazu ist es notwendig, dass Sie vor der Behandlung mit Ihrem Arzt eine privatärztliche Behandlung vereinbart haben.

Werden von der Zusatzversicherung für das Krankenhaus auch die Kosten bei stationärer Anschlussheilbehandlung übernommen?

Wir leisten auch für eine stationäre Anschlussheilbehandlung, sofern diese medizinisch notwendig ist. Wichtig ist vor Beginn die schriftliche Zusage von uns.